Fotoausstellung im Mehlerhaus Juni 2019 – April 2020

Tuxer Frauen und Frauen im Himalaya

Eine Ausstellung von Erika und Irmtraud Hubatschek

Diese Doppelausstellung ist einer gemeinsamen Leidenschaft von Mutter und Tochter entsprungen: das bergbäuerliche Lebensumfeld zu erforschen und im Bild festzuhalten. Für Erika Hubatschek lag das Ziel in den Alpen, für Irmtraud Hubatschek in den verschiedenen Ländern des Himalaya, aber auch in Korsika, Marokko, Slowakei … Beiden ist das Eintauchen, das Von-innen-heraus-Erleben wichtig: sie interessieren sich nicht nur für Arbeitsaspekte oder -geräte, sondern (mindestens) genauso für die Menschen, die Frauen, die dahinterstehen.

 

Die Bilder von Erika Hubatschek (1917-2010) sind alle in Tux zwischen 1942 und 1959 entstanden; diejenigen von Irmtraud Hubatschek (*1960) zwischen 1984 und 2016 im indischen Himalaya (Ladakh, Spiti, Kinnaur, Lahaul, Kangra), in Nepal (Langtang, Kali Gandaki und Dolpo) sowie in Tibet.

Was haben nun Tuxer Frauen und Frauen im Himalaya gemeinsam? Vielleicht mehr, als man auf den ersten Blick glauben könnte…

Weiters gibt es im Haus die Dauerausstellung Magnesitwerk 1925 - 1976, alte Geräte aus Landwirtschaft, Gewerbe, Haushalt; Mehlerhausstube;

Fotoshootings mit alten Ausrüstungsgegenständen, Riesenpuzzle, Kinderquiz u.v.m