Aktuelles

Neue Ausstellung: „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“

Neue Ausstellung: „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“

Geschichten rund um das Bergsteigen, das Berufsbild des Bergführers, Sehen - Hören und Fühlen des alpinen Flairs, Bilder und Filme vom Olperer, Fotoshootings mit alten Ausrüstungsgegenständen, Kinderquiz u.v.m

WEITERLESEN

Archiv über durchgeführte Veranstaltungen

Das Mehlerhaus ist seit 1999 geöffnet.
Ausgestellt sind alte Werkzeuge und Arbeitsgeräte aus Landwirtschaft und Haushalt, aber auch Kristalle und Steine aus unseren Bergen, Schier, Schneeschuhe, und vieles andere.

2017

150 Jahre Olperer Erstbesteigung

Olperer Bild 2
Olperer Bild 3
Olperer Bild 4
Olperer P Habler Links Als 16 Jahriger Am Olperer
Olperer  MG 0509 1
Olperer  MG 2675 2
Olperer  MG 2792 1 1 1
Olperer  MG 2957 1 1
Olperer  MG 3267 1
Olperer  MG 3275
Olperer  MG 4739 3 2
Olperer  MG 4751
Olperer  MG 9202
Olperer  MG 9210
Olperer  MG 9211 1
Olperer  MG 9466 2
Olperer  MG 9585
Olperer  MG 9587 1
Olperer  MG 9972
 

18. Aquarellhappening

Ahappening2017 20171007 204024
Ahappening2017 20171007 204044
Ahappening2017 20171007 204103
Ahappening2017 20171007 204151
Ahappening2017 20171007 204216
Ahappening2017 20171007 204241
Ahappening2017 20171007 204301
Ahappening2017 20171007 204319
Ahappening2017 20171007 204752

Der Mensch im Fluss des Lebens - ein Krafttag im Mehlerhaus

Fluss Des Lebens 20171015 151912
Fluss Des Lebens 20171015 152031
Fluss Des Lebens 20171015 152446
Fluss Des Lebens 20171015 154218
Fluss Des Lebens 20171015 154239
Fluss Des Lebens IMG 20171110 WA0001
Fluss Des Lebens IMG 20171110 WA0002
Fluss Des Lebens IMG 20171110 WA0003
Fluss Des Lebens IMG 20171110 WA0004

 

im Winter jeden Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet + jeden 1. Freitag im Monat etwas besonderes: Tuxer Mocht mit musikalischer Umrahmung

SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

Seit vielen Jahren findet ein „Aquarell Happening“ mit einheimischen und befreundeten Künstlern statt.
Man kann bei Dichterlesungen von Einheimischen und Gästen zuhören.
„Mehlerhaussonntage“ und „Kirchtage“ wurden veranstaltet.
Die „Unklöpfler“ trafen sich im Mehlerhaus.
Adventsingen und Volksmusik ist im Mehlerhaus auch zu hören.
Seit einiger Zeit kann im Mehlerhaus auch standesamtlich geheiratet werden – wird von Gästen gerne angenommen

Bisherige Ausstellungen:

2016

Von Sommer 2016/Winter 2017 Ewigkeit im Augenblick - eine Ausstellung in Lyrik und Poesie von Claudia Wisiol und Norbert Feldner (Spiegelungen des Seins in Lyrik und Fotografie; dreidimensionale Kompositionen im goldenen Schnitt aus dem Schoß der Natur)

Ausstellung zur Erinnerung von Michl Avanzini (vulgo Joasn Michl), Büchermarkt und Autorenlesung;

Weihnachsausstellung der Blumenhandlung Kröll mit Weinverkostung

Tuxer Måcht

Mehlerhaus 1
Mehlerhaus 10
Mehlerhaus 11
Mehlerhaus 12
Mehlerhaus 13
Mehlerhaus 2
Mehlerhaus 3
Mehlerhaus 4
Mehlerhaus 5
Mehlerhaus 6
Mehlerhaus 7
Mehlerhaus 8
Mehlerhaus 9

KULTUX (Ausstellung der Volksschule, Neuen Mittelschule und Erwachsenenschule Tux)

Winter + Sommer 2012/2013

Wunderalpen

Die Wunderalpen-Ausstellung im Mehlerhaus präsentierte einzigartige Bergkristall-Werkzeuge vom Riepenkar. Die Steinzeitwaffen aus den Tuxer Alpen und fantastische großformatige Leinwandbilder entführten den Besucher in eine mystische Vorzeit: die Alpen vor 10000 Jahren.

Winter+Sommer 2011/2012

Wildtiere im Tuxertal - Tierpräperator Karl Erler stellte aus

Winter+Sommer 2010/11:

„Zuazepfen“ – Tuxer Wald schützt und nützt.

Sommer 2010:

„Heimische Landschaften in Ölfarben“ von Adam Fischer. Er ist ein „alter“ Stammgast aus Deutschland.
„Tourismus Anno Dazumal“ – in einem Raum zusammengefasst.

Winter 2009:

„Tourismus Anno Dazumal“.
Im Oktober/November arbeitete Alfred Eberharter an seinen Bildern im Mehlerhaus.

Sommer 2009:

Bilderausstellung von Gerhard Kainzner aus Uderns (weiß ich nicht ganz genau).

Sommer 2008 und Winter 2008/09:

„200 Jahre Schützenkompanie Tux und 175 Jahre Bundesmusikkapelle Tux“

Sommer 2007 und Winter 2007/08:

„Von der Tuxer Bötin zur Tuxer Landesstraße“ – eine Ausstellung der des Chronisten Paul Lechner aus Mayrhofen und der Chronistin von Tux.
Am 25. August Bezirkschronistentag im Mehlerhaus in Tux.

Sommer 2006 und Winter 2006/07:

Große Magnesitausstellung anlässlich 30 Jahre Schließung des Magnesitwerkes in Tux.
Eröffnung der Ausstellung am 23. Juli.
25. August Begrüßung vieler ehemaliger Arbeiter, Angestellten und Ingenieure im Mehlerhaus.
Im Advent – Ausstellung von Krippen, die Tuxerinnen und Tuxer gebaut haben.

Winter – Jänner 2006:

Alfred Eberharter stellt seine Aquarelle aus.
Am Schlusstag (29. Jänner) ist Kirchtag im Mehlerhaus.

2. bis 5. Mai 2006:

„Märchenhaft und nicht nur grimm(ig)“ - ein Märchenprojekt der Hauptschule Tux.

Sommer 2005:

„Natur-Fotografie im Jahreslauf“
Von Paul Sürth (Laimach) und Hermann Muigg (Alte Stube).

Winter  2004:

„Das Tuxer Rind – ein Stück Tiroler Kultur“
Eröffnung am 12, Dezember 2004

Sommer 2004:

„Bilder aus Sand, Zement, Sägemehl und Erdfarben“
Von Anton F. Mair aus Zell am Ziller.

Sommer 2002:

Fotoausstellung von Hermann Muigg (Alte Stube) und unserem Pfarrer Dr. Otto Walch.
20. Oktober – Schlussveranstaltung mit Versteigerung der Bilder zugunsten der Hochwasserschäden im Zillertal.

Sommer 2000:

„Maskenzyklus“ – Fotokunst in eisigen Höhen
Fotos von Josef P. Fankhauser (Jöchler)
Masken von Leonhard Tipotsch und Roman Erler (Schlosser)
Die Bilder sind mit alten Dachschindeln des alten Jöchlerhauses eingerahmt.

 

Das Mehlerhaus in Madseit

winteröffnungszeiten jeden Freitag von 13.00 bis 18.00; letzter Öffnungstag für die Wintersaison 2018 Freitag, der 6. April 2018!

Termine für den Tuxer Måcht: Freitag, 5.1.18/2.2./3.3 und 6.4. 18 von 15.00 bis 17.00 Uhr

Kulturstätte und Zeugnis bäuerlicher Lebenskultur im Tuxertal.

mehlerhaus indexDie älteste Bausubstanz des Mehlerhauses stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. Das Haus wurde bis zum Jahr 1992 ganzjährig bewohnt. Jahrhundertelang diente es zwei Familien (Aisler und Mehler) als Doppelhof.
Nachdem die Familie Tipotsch oberhalb des alten Hauses einen schönen, neuen Hof erbaut und bezogen hatte, stellte sich die Frage, was mit dem alten, nun leerstehenden Haus geschehen soll. Die Gemeinde Tux einigte sich mit den Besitzern auf ein langfristiges Pachtverhältnis. Damit stellt die Familie Tipotsch das ehemalige Wohnhaus der Öffentlichkeit als Kulturstätte zur Verfügung, wofür ihr großer Dank gebührt.

Nun war der Weg frei, das Haus mit Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern und Gönnern zu renovieren und mit alten Werkzeugen und Geräten auszustatten. So wurde wertvolles, altes Kulturgut und ein Stück Vergangenheit der Nachwelt erhalten. Im Dezember 1999 fand die Eröffnungsfeier statt.

Das Mehlerhaus soll aber nicht "nur" Museum, sondern eine Stätte für Begegnung und kulturelle Veranstaltungen sein. Ausstellungen heimischer Künstler, Lesungen und gesellige Veranstaltungen bieten für Einheimische und Gäste Gelegenheit, das Haus zu besuchen.

Die letzte Ausstellung "150 Jahre Erstbesteigung Olperer" wurde von über 1000 Personen besucht. Wir bedanken uns bei allen die uns weiterempfohlen haben.

 
Weiterhin gibt es im fast 400 Jahre alten Mehlerhaus sehr interessante Dauerausstellungen zu sehen:

  • Magnesitwerk Tux 1925-1976
  • Alte Geräte aus Landwirschaft, Gewerbe und Haushalt
  • Mehlerhausstube: Bilder der im Haus lebenden Familien
  • Tux - früher und heute

Das Mehlerhaus

01
02
03
09
012
013
014
016
018
020
025
026
030
031
033
036
037
039
040
IMG 2502
IMG 2508
IMG 2517
IMG 2527
IMG 2548
IMG 2549

Das 300 Jahre alte Mehlerhaus wurde von der Gemeinde Tux zu einem Kulturzentrum und kleinem Museum restauriert. Jeden Montag- und Freitagnachmittag im Sommer und jeden Freitagnachmittag im Winter von 13.00 bis 18.00 Uhr ist das Mehlerhaus öffentlich zugänglich und immer wieder Rahmen für kulturelle Veranstaltungen.

In Madseit steht das Mehlerhaus aus dem 17. Jahrhundert. Das Bauernhaus war bis 1992 bewohnt, wurde 1999 von der Gemeinde Tux renoviert und als Museum adaptiert.Seither sind die Räume für MuseumsbesucherInnen geöffnet. Das Mehlerhaus hat sich jedoch auch als Veranstaltungszentrum etabliert. Von der Straße aus gut sichtbar steht es einladend in einer großen Wiese mit Wald- und Berglandschaft im Hintergrund.

Trotz der dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung des Tales ist die jahrhundertlange landwirtschaftliche Prägung der Region deutlich erkennbar. Das Mehlerhaus wurde in seiner Beschaffenheit erhalten und dient nun als "Kulturerbe" der Gemeinde: die kulturelle Vergangenheit soll aufbereitet und sowohl gegenwärtigen als auch zukünftigen Generationen näher gebracht werden.

Beim Gebäude selbst handelt es sich um ein Mittelflurhaus aus Holz mit giebelseitigem Eingang. Lediglich die Küche ist aus Stein gebaut und mit der aufgesetzten Solderkammer, wiederum aus Holz, vom First weg rechts nach vorne gebaut, wodurch ein geschützter Vorhof entsteht. Der Mittelflur ist sowohl im Unter- als auch im Obergeschoss großzügig gestaltet. Im Parterre gehen 2 Räume nach links und 2 Räume nach rechts ab. Bei einem handelt es sich um die Küche, die auch heute insbesondere bei Veranstaltungen genützt wird. Die anderen Räume dienen als Stuben für BesucherInnen und Gäste. In der "Oberen Stube", die sich zwar im Untergeschoss befindet, aber über eine Stufe zu betreten ist, wird in zahlreichen Bildern die Geschichte der BewohnerInnen des Mehlerhauses sowie die Entwicklung der Gemeinde Tux dargestellt. Die Zusammenstellung der Fotografien sowie die Ausarbeitung wurden von SchülerInnen der Hauptschule Tux durchgeführt. Im unteren Flur finden mindestens einmal pro Saison kleinere Wechselausstellungen statt.

Der eigentliche Museumsteil des Mehlerhauses befindet sich im oberen Geschoss. Auch hier ist die Raumaufteilung so wie einen Stock tiefer – 2 Räume rechts, 2 Räume links vom Gang. Über den Balkon gelangt man in die so genannte "Solderkammer" (Solder = Balkon), in der Arbeitsgeräte aus Haus und Hof präsentiert sind. Es finden sich neben Werkzeugen und Fotografien zur Korbherstellung, Holz- und Flachsbearbeitungsgeräten, Nähmaschinen und  Küchenzubehör auch Utensilien und Material zur "Doggel"-Herstellung, warmen Lodenpatschen- bzw. Schuhen.

Auch in der „Hauserkammer“ werden Gerätschaften aus dem bäuerlichen Arbeitsalltag ausgestellt - hier vorwiegend aus der Feld- und Waldwirtschaft, außerdem historische Wintersport- und Transportgeräte wie Schier, Schneeschuhe und Schlitten. Der breite Gang bietet Vitrinen mit allerlei Gegenständen des täglichen Lebens sowie einer Schulbank und einem Trachtenpaar Platz. Eine Schlafkammer, das "Obere Kammerl", ist als solche belassen und vollständig eingerichtet.

Ihr gegenüber befindet sich die ehemalige "Stubenkammer", die der Darstellung des Magnesitbergbaus in Tux dient. Durch die Entdeckung von Magnesitvorkommen auf dem "Hoserkarl" und der "Stockwiese" zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte die Gemeinde Tux einen ersten Wirtschaftsaufschwung.
Auf 1.700 m Seehöhe entstand 1920 ein Bergwerk mit Wohnsiedlung, Schule, Arzt, Kino, Kegelbahn und einer Barbarakapelle. In der Blütezeit fanden
400 Menschen aus dem gesamten Zillertal Arbeit. 1976 kam es zur Einstellung des Betriebes aus wirtschaftlichen Gründen. Zahlreiche Schautafeln, Mineralien, Gezähe, Bergmannskleidung, Fotografien und Skizzen illustrieren diese Zeit. 

Datenschutz

HAFTUNG

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt externer Links. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der in www.mehlerhaus-tux.at veröffentlichten Inhalte oder Services ergeben, ist ausgeschlossen.

Mehlerhaus Tux DATENSCHUTZERKLÄRUNG 

Wir speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur für die Bearbeitung Ihrer Aufträge und für die Kontaktaufnahme mit Ihnen. Soweit Sie unseren Newsletter abonniert haben, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse darüber hinaus zu dessen Versand. 

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Datenverarbeitung auf dieser Internetseite: 
Wir erheben und speichern automatisch in unseren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht. Die gesammelten Daten werden externen Dritten nicht zugeführt.

Keine Weitergabe Ihrer Daten: 
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Ihre Daten werden lediglich für die Bearbeitung Ihrer Buchung genutzt. 

Nutzung von Google Analytics:
Unsere Homepage benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google. Google Analytics verwendet so genannte Cookies (kleine Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Homepage (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Homepage-Betreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dieses gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrer Browser-Software verhindern, wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Bearbeitung, der über Sie erhobenen Daten durch Google, in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Cookies:
Cookies setzen wir an verschiedenen Stellen unserer Website ein. Sie dienen lediglich dazu, ein korrektes Einloggen sicherzustellen und unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte Session-Cookies. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. 

Links zu anderen Webseiten:
Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für die Webseiten von www.mehlerhaus-tux.at gilt. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen oder sonstige gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen einhalten. Eine Haftung für die verlinkten Seiten und/oder deren Inhalte schließen wir hiermit ausdrücklich aus. Wir behalten uns ausdrücklich vor, Links von unseren Seiten unverzüglich zu entfernen, wenn uns Verstöße und/oder sonstige gesetzeswidrige Inhalte bekannt werden sollten.

Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten: 
Sie haben im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche, vertragliche oder handels- bzw. steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige gesetzlich verankerte Gründe entgegenstehen, kann anstelle einer Löschung nur eine Sperrung Ihrer Daten erfolgen. 

Datenschutzgesetze: 
Personenbezogene Daten werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Informations- und Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG) erhoben und gespeichert. 

Weitere Informationen:
Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

Sollten Sie mit uns per eMail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass der Inhalt unverschlüsselter eMails von Dritten eingesehen werden kann. Wir empfehlen daher, für vertrauliche Informationen den Postweg zu wählen.

Einbeziehung, Gültigkeit, Aktualität der Datenschutzerklärung:
Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie in die vorab beschriebene Datenverwendung ein. 

Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 01.07.2016.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.
Das Mehlerhaus Tux behält es sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Tux, am 01. Juli 2016

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich:

Verein Kulturerbe Mehlerhaus
Obfrau Alexandra Peer
Juns 553, 6293 Tux
T +43 676 6806503
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und Maria Tipotsch
Juns 694, 6293 Tux
T +43 650 9244516 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design, Grafik, Programmierung:

HS-Design, Schmiedau 3
6272 Kaltenbach

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.zillertal-online.at/hsdesign

Fotomaterial:

Tourismusverband Tux-Finkenberg, Gemeinde Tux, privat